Adventskranz/Türkranz aus Wolle

Ich freue mich euch hier meinen Beitrag zum Nadeco-Weihnachtsbastelbuch vorstellen zu dürfen.
Mich nerven immer die Tannennadeln, die ich im Juni noch aufsammeln kann – vor allem aus dem Adventskranz rieseln sie besonders gut. Deshalb gibt es bei mir seit Jahren gewickelte Kränze. Er ist schnell gebastelt.

Dazu brauchst du:

  • 1 Rohling (ich habe einen flachen Styroporkranz genommen)
  • 1 Knäuel Wolle Lauflänge ca. 50m (also dickere Wolle)
  • 1/2 Knäuel Effektgarn (z.b. Fransenwolle etc.)
  • Schere
  • Evtl Kleber oder Nadel/Häkelnadel

a2

Um den Anfang zu sichern legst du ca. 10cm der Wolle auf der Rückseite so hin, dass du darüber wickeln kannst.

a1
Nun wickelst du die Wolle gemeinsam oder einzeln immer schön dicht um den Rohling.

12

Es dauert gar nicht so lange. Dann schneidest du die Wolle großzügig ab (ca. 15-20 cm) und wickelst noch einmal herum.

34

Am Ende verwebst oder klebst du das Ende hinten fest. Damit sich die Fasern aufrichten ordentlich drüberstreicheln und durchwuscheln

5678

Fertig ist dein Wollkranz.

Jetzt kannt du nach Herzenslust dekorieren.

910

Ich habe dafür einfach kleine Kugeln und Drahtaufhänger genommen. Diese kann man schön verbiegen und in den Kranz stecken.

1112

Auch hängend macht er eine Gute Figur.

13

Wer stricken kann, der kann sich aus Fransengarn auch einen „Bezug“ stricken – sieht dann etwas nadeliger aus. Pass auf, wenn du Kerzen darauf steckst, dass das Wachs nicht auf die Wolle kommt . Das verklebt sehr unschön.

a9

Am besten stellst du die Kerzen daneben oder in geeigenten Haltern auf.
Oder nur mit Filzwolle und Deko macht sich das ganze auch gut.

16 17 18

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht facile et beau – gusta.

 

Als PDF herunterladen

– Zurück –